Seat Arona TGI

Münchner Autotage 2019: Seat Arona TGI als CNG-SUV

Im Rahmen der Münchner Autotage, welche im Februar eine Vielzahl interessierter Besucher in die Bayerische Landeshauptstadt lockten, wurde mit dem Seat Arona TGI erstmals ein kleines SUV Serienfahrzeug mit CNG-Motor vorgestellt.

Vorrangiges Ziel ist es, eine klimaschonende Alternative zu herkömmlichen Motoren anzubieten und gleichzeitig eine große Lücke bei den alternativen Antrieben zu schließen. Dies ist besonders im Segment kleinerer SUV Fahrzeuge, welche nicht nur im Offroad- sondern vor allem auch im Stadtverkehr genutzt werden, essenziell, da es bisher kein einziges Angebot gab, welches Klimaschutz, Luftreinheit und geringe Kosten ausreichend berücksichtigte.

Klar gibt es sie bereits, die CNG-Fahrzeuge für den Stadtverkehr. Diese decken beginnend vom Kleinstwagen bis hin zur Golf-Klasse alle Bereiche ab, das betraf bisher jedoch nicht das stark wachsende Segment der sogenannten Städtegeländewagen.

Angeheizt durch die Debatte über Dieselfahrverbote, besteht dringender Handlungsbedarf zumal bevorzugt Neufahrzeuge mit Benzinmotor anstelle eines Diesels gekauft werden, was das Klima zusätzlich belastet und auch die Spritkosten in die Höhe treibt. Ein Fahrzeug mit CNG-Motor wie der Seat Arona fährt fast klimaneutral, wenn das Gas, wie es in München der Fall ist, nachhaltig erzeugt wurde. So kann etwa die Vereinigte Bioenergie AG „Verbio“ aus Stroh Biomethan gewinnen.

Neben dem Seat Arona TGI sollen noch in diesem Jahr VW Polo und Seat Ibiza Modelle mit größeren CNG-Tanks und damit erhöhter Reichweite auf den Markt kommen. Auch Skoda hat in dieser Klasse noch für das Jahr 2019 ein neues CNG-Modell angekündigt. Ähnlich sieht es bei den Modellen Seat Leon, Skoda Oktavia und VW Golf aus. Auch diese setzten mit sparsameren, leistungsstärkeren Motoren und einem größeren Tankvolumen für mehr Reichweite im Gas-Betrieb.

Bei CNG handelt es sich übrigens um komprimiertes Methan. Es kann sowohl aus Stroh als auch durch Power-to-Gas aus Wind- oder Solarstrom produziert werden und hat damit durchaus das Potenzial das zurzeit noch vorherrschende Erdgas zu verdrängen. In Bayern zum Beispiel liegt der Anteil von regenerativem Methan an den CNG-Tankstellen bereits bei fast 15%. Dies wird durch den „Landesinitiativkreis ErdgasMobilität Bayern“ unterstützt, denn CNG ist im Mobilitätssektor hinsichtlich Wirtschaftlichkeit und Klima eine zukunftsweisende Alternative. So lohnt es sich beim Fahrzeugkauf gezielt nach Fahrzeugen mit CNG-Motor zu fragen.

Weitere Artikel

OBD Testgerät

OBD-Testgeräte

OBD-Testgeräte: Kostenersparnis durch Selbstkontrolle? Irgendein Symbol, welches entfernt an ein Abwasserrohr mit Schleifenschlupf erinnert, erscheint auf dem Fahrzeugdisplay. Das lässt…

Technik

Carryback von Al-Ko

Al-Ko bringt ausziehbare Kugelkupplung für Wohnwagen auf den Markt Mit dem Carryback bringt Al-Ko die erste ausziehbare Kugelkupplung für Wohnwagen…

Technik
VW T2 Camper aus Lego

VW T2 Camper aus Lego

f.re.e München zeigt VW T2 Camper aus Lego in Originalgröße Was könnte man mit 400.000 Lego-Steinen bauen? Häuser, Straßen, eine…

Technik
Seat Arona TGI

Seat Arona TGI

Münchner Autotage 2019: Seat Arona TGI als CNG-SUV Im Rahmen der Münchner Autotage, welche im Februar eine Vielzahl interessierter Besucher…

Technik
GKN_E-Fahrzeug

GKN präsentiert E-Fahrzeug

GTD19: GKN präsentiert E-Fahrzeug mit Torque Vectoring Kürzlich stellte GKN Automotive das erste batteriebetriebene Elektrofahrzeug (BEV) mit Zweigang-Getriebe und Torque…

Technik
Caravan Salon 2019 Düsseldorf