Bollinger B2: Ein Elektro Pick-Up

Bollinger B2: Ein Elektro Pick-Up aus den USA auf dem Weg zur Serienreife

Hubraumstarke Benzinschlucker sind aus der Liste der Top-Ten Fahrzeuge in den USA nicht wegzudenken, darunter eine ganze Reihe an Pick-Ups. Die US-amerikanische Marke Bollinger Motors hat es sich jetzt jedoch in den Kopf gesetzt, den Markt unter Strom zu setzen. Das Unternehmen möchte einen elektrisch angetriebenen Pick-Up auf den Markt bringen.

Rein optisch ähnelt der Bollinger B2 an den guten alten Land Rover Defender, den es ja ebenfalls in Pick-Up Varianten gab, andererseits ist Bollinger B2 kantiger, markanter. Also gut, das Ding ist nicht wirklich eine Schönheit und doch irgendwie cool und praktisch sowieso, ungeheuer praktisch. So zumindest die allgemeingültige Auffassung vieler US-Amerikaner, denn hier greifen nicht nur Handwerker und Landwirte gerne zu einem Pick-Up, sondern schlicht jeder. Egal ob Taxi Mom oder Büroangestellter, ein Pick-Up ist praktisch und da soll der Bollinger B2 keine Ausnahme sein, ganz im Gegenteil. Gezielt möchte Bollinger Motors einen breiten Kundenkreis überzeugen und damit die Umwelt entlasten. Warum sollte man also nicht auf einen Elektro-Pritschenwagen umsteigen?

Bereits im Vorjahr präsentierte Bollinger mit dem B1 den Prototypen eines vollelektrisch angetriebenen Geländewagens. Der B2 ist eine Weiterentwicklung. Bei einem Radstand von 3,53 m bietet die neue Variante des E-Pick-Ups neben einer offenen Ladefläche und der damit verbundenen Fülle an Möglichkeiten eine Doppelkabine mit Platz für vier Passagiere. Der Bollinger B2 ist bei einer Länge von 5,27 m 2,26 m breit und 1,85 m hoch. Er wiegt fast 2,3 Tonnen und kann in etwa dasselbe nochmals zuladen. Hinzu kommt eine Anhängelast von 3,4 Tonnen.

Der B2 verfügt über eine 1,75 m lange und 1,2 m breite Ladefläche. Benötigt man einmal mehr Platz etwa zum Transport sperriger Güter, kann man die Heckpartie öffnen und die Rücksitze umklappen. So erhält man eine 2,50 m lange Ladefläche. Zusätzlicher Stauraum steht unter der Motorhaube zur Verfügung.

An Bord des Bollinger B2 befinden sich zwei Elektromotoren, einer pro Achse. So begeistert der Pick-Up laut Bollinger mit einer Leistung von 388 kW/527 PS. Das maximale Drehmoment liegt bei 697 Nm. Somit benötigt der leistungsstarke B2 laut Werk lediglich 6,5 Sekunden um aus dem Stand auf 96,6 km/h (60 mph) zu beschleunigen. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei rund 160 km/h.

Die Batterie leistet 120 Kilowattstunden. Sie findet im Wagenboden Platz und soll ausreichend Saft für mehr als 300 km haben. Die Aufladedauer bei Anschluss an Wechselstrom sollte rund zehn Stunden betragen. Eine Schnell-Ladung reduziert dies auf etwa 75 Minuten.

Bollinger plant die Produktion des B1 bereits in diesem Jahr anlaufen zu lassen. Ein Jahr später soll auch der B2 in Serie gehen. Zurzeit plant Bollinger einen Vertrieb der B-Modelle in den USA sowie einen Export nach Australien, Kanada, Neuseeland und in die EU. Ungewiss ist zurzeit jedoch noch, ob dies aufgrund der minimalistischen Sicherheitsausstattung der Fahrzeuge überhaupt möglich sein wird. Sicherheitsgurte sind vorhanden, ein Einbau von Airbags scheint jedoch nicht geplant.

Weitere Artikel

Matzker_MDX

Matzker MDX

Matzker MDX auf Mercedes-Benz X-Klasse – Expeditionsmobil mit individuellen Möglichkeiten Mit dem MDX kommt die erste fest aufgebaute Wohnkabine für…

Mobile Freiheit
Bollinger B2: Ein Elektro Pick-Up

Bollinger B2: Ein Elektro Pick-Up

Bollinger B2: Ein Elektro Pick-Up aus den USA auf dem Weg zur Serienreife Hubraumstarke Benzinschlucker sind aus der Liste der…

Mobile Freiheit
Ford Ranger Raptor

Ford Ranger Raptor

Für Offroad-Enthusiasten: Weltpremiere des Ford Ranger Raptor Der neue Ford Ranger Raptor, welcher kürzlich auf der IAA Nutzfahrzeuge Weltpremiere feierte,…

Freizeit Mobile Freiheit
LB MB 262Z

Langer & Bock LB MB 262Z

Gut G-rüstet für die Tour ins Outback – Langer & Bock LB MB 262Z auf Mercedes G Es ist eine…

Caravan Freizeit Mobile Freiheit
Namibia

Die Wüste erwacht – Namibia

Die Wüste erwacht – TARUK bietet Reisen ins „Grüne Namibia“ Irgendwo zwischen den roten Dünen der Namib Wüste erlangt das…

Freizeit Mobile Freiheit