Forster A 699 EB

Forster A 699 EB – Platz für den Familien-Urlaub

Knapp sieben Meter Gesamtlänge, ein zulässiges Gesamtgewicht von 3,5 Tonnen sowie fünf Sitz- und Schlafplätze – damit präsentiert sich der Forster Alkoven A 699 EB schon in der Theorie als ideales Reisemobil für Familien. Dazu kommt ein Einstiegspreis von 46.990 für die Basisversion, mit dem die Markentochter von Eura Mobil neben jungen Familien vor allem auch Einsteiger sowie Vermieter ansprechen möchte. Im Falle dieser Alkoven-Variante bekommt man quasi für „kleines Geld“ einen praxisgerecht gezeichneten Standard-Grundriss mit zwei Einzelbetten hinten, einem Doppelbett im Alkoven, einer zum Bett umbaubaren Sitzgruppe mit L-Bank/Seitensofa/Tisch, einer Küchenzeile sowie einem Seitenbad plus einer großen Heckgarage.

Relevant für ein ausgesprochenes Familienmodell sind zunächst einmal die Staumöglichkeiten sowie die Kapazitäten der Versorgungseinrichtungen. Ausreichend Platz bieten ein Kleiderschrank und Wäschefächer unter den Fußenden der Einzelbetten, drei Oberschränke über deren Kopfenden, sowie ein Schuhfach im Treppenaufstieg. Dazu kommen offene Ablagen mit Gitter auf dem Kühlschrank, Oberschränke im Wohnbereich, ein schmaler Schrank mit aufgesetzter Ablage zwischen Bad und L-Bank sowie ein Fach unter dem Polster des Seitensitzes. Mit 160 Litern Füllvermögen ebenfalls familiengerecht dimensioniert ist der Kühlschrank. Die Küchenzeile links daneben erfreut mit einer praktischen Anordnung von Dreiflammen-Gasherd und Rundspüle, weil dazwischen noch genug Abstell-/Arbeitsplatz bleibt.

Auf den beiden 83 cm breiten Einzelbetten im Heck mögen sich die Eltern ausstrecken, sofern ihre Körperlänge die 1,92 bzw. 1,90 Meter nicht überschreitet. Die Liegefläche in der Alkovenkuschelhöhle ist dagegen mit 2,20 x 1,57 Metern ordentlich bemessen, hier könnten sich also auch große Erwachsene breit und lang machen. Für das fünfte Familienmitglied lässt sich ein 2,20 x 1,07 Meter großes Bett aus der Mittelsitzgruppe bauen.

Ein geräumiges Seitenbad in einem Reisemobil der Sieben-Meter-Klasse unterzubringen, ist durchaus eine architektonische Kunst. Forster hat es mit einem Variabilitäts-Trick geschafft: Das über der Kassetten-Toilette angebrachte Waschbecken lässt sich in Richtung Duschkabine verschieben – und wieder retour. Der Mechanismus ist etwas schwergängig, der Stift zum Fixieren des Beckens daher fast überflüssig. Alle Familienmitglieder freuen sich über die auch bei geschlossenen Kunststoffglas-Türen ausreichende Bewegungsfreiheit in der Dusche.

Ebenfalls geräumig präsentiert sich die große Garage mit abgesenktem Heckrahmen, in die sich beispielsweise ein Motorroller oder mit etwas logistischen Geschick auch zwei große und zwei kleine Fahrräder verstauen lassen. Als Alternative bietet sich ein entsprechender Heckträger aus der Liste der Sonderausstattungen an, wo er mit akzeptablen 490 Euro notiert ist.

Ordert die Familie den 3,5-Tonner Alkoven A 699 EB in der Basisausstattung, kann sie angesichts des nominellen Fahrgewichts von 2.880 Kilogramm ausreichende 620 Kilogramm einpacken – Passagiere, Gepäck, Lebensmittel und sämtliches Equipment mit eingerechnet. Der 130 PS starke 2,3 Liter große Vierzylinder-Common-Rail-Diesel, das Standardaggregat aus dem Fiat Ducato-Regal, ist damit in der Regel nicht überfordert. Für Familien mit speditiverem Anspruch gibt es gleich drei Alternativen: Eine Auflastung auf 3,85 Tonnen Gesamtgewicht, die mit 390 Euro in der Preisliste steht. Oder die Option Maxi-Fahrgestell mit 4,25 bzw. 4,4 Tonnen Kapazität (1.690 Euro). Als Motoroptionen empfehlen sich dann die 150 PS oder 180 PS starke Ausführung (1.790 bzw. 3.990 Euro).

Text + Fotos: Egbert Schwartz

Basisfahrzeug | Chassis: Fiat Ducato | 35 L, mit Breitspurfahrwerk

Motor | Antrieb: 2.3 Multijet II 130, 96 kW/130 PS, Euro 6 | Frontantrieb, 6-Gang-Schaltgetriebe

Masse & Gewichte:

            Außenmaße: L/B/H: 699/235/305 cm

Stehhöhe:       198 cm

Fahrgewicht: 2.880 kg

Gesamtgewicht: 3.500 kg

Zuladung: 620 kg

Radstand: 380 cm

Ausstattung:

Sitzplätze/mit Gurt:    5/4

Sitzgruppe:     Halbdinette mit L-Sitzbank, Seitensofa, verstellbarer Tisch, drehbare Cockpitsitze

Schlafplätze:   2 x Heckbetten jew. 196 x 80 cm, 2 x Alkoven 220 x 157,5 cm, 1 x Sitzgruppe 220 x 107 cm

Küchenzeile rechts:    3-Flamm-Gaskocher, Spüle, rechts: 160 l-Absorber-Kühlschrank

Seitenbad:       separate Duschkabine, verschiebbares Waschbecken, drehbare Cassettentoilette

Installation:

Fahr-/Frisch-/Abwassertank: 20 / 118 / 125 Liter, Innenraum/unterflur beheizt

Heizung:         Truma Combi 4, 10 Liter Warmwasserboiler

Aufbaubatterie:          95 Ah

Gasvorrat:       2 x 11 kg

Preis: ab 46.990,- Euro

Hersteller: Forster Reisemobile, Eura Mobil GmbH, Kreuznacher Straße 78, 55576 Sprendlingen/Rhh., Tel. 06701 / 203-0, www.forster-reisemobile.de

Weitere Artikel

Challenger Genesis 274

Challenger Genesis 274

Challenger Genesis 274 – Viel Platz auf kleinem Raum Ist es machbar, auf der Grundfläche eines Vans ausreichend Sitz- und…

Reisemobile

Carthago chic e-line I 50

Carthago chic e-line I 50  Schick verpackte Heckgarage Der I 50 LE mit Einzelbetten-Grundriss ist eines der beliebtesten Modelle in…

Reisemobile

Clever Vans in der Saison 2019

Clever Vans in der Saison 2019 Clever aufgefrischt – Allradantrieb und kompakter Cleverly als Highlights auf den Frühjahrsmessen Der reisemobile Sommer…

Reisemobile
Integra Line 720 QF

Eura Mobil Integra Line 720 QF

CMT 2019: Eura Mobil stellt top Modell Integra Line 720 QF vor Kürzlich präsentierte auch Eura Mobil im Rahmen der…

Reisemobile
Frankia F-Line I 890 GD

Frankia F-Line I 890 GD

Frankia F-Line I 890 GD – Einladende Größe Menschen mit großer Statur haben es mitunter schwer. Vor allem bei der…

Reisemobile