Smart Lounge: Challenger setzt in der Modellsaison 2019 auf Bewegungsfreiheit und Komfort

2019 scheint die Saison der Vielfalt und Erneuerung zu werden, denn viele Hersteller konzentrieren sich aktuell darauf, Bewährtes zu verbessern, Details zu vertiefen und Individualität zu schaffen, für noch mehr Reisemöglichkeiten. So auch Challenger.

Tatsächlich spielt Challenger in der Modellsaison 2019 einmal mehr den „Smart Lounge“ – Trumpf aus, indem weitere Grundrisse mit zwei gegenüberliegenden, längs verbauten Sofas ausgestattet werden. Das Konzept ist einfach. Gemeinsam mit den drehbaren Fahrerhaussitzen entsteht aus den beiden Sofas eine großzügige, komfortable Sitzgruppe mit ausreichend Platz für jede fröhliche Runde. Der Clou: Während der Fahrt werden aus den Sitzflächen Rückenlehnen hochgeklappt. Es entstehen Einzelsitze mit integrierten Drei-Punkt-Gurten, so dass im Ausbau zwei weitere Passagiere einen sicheren Platz finden. Da bei diesem System eine Querbank unnötig wird, präsentiert sich der Wohnraum mit extra viel Bewegungsfreiheit.

Auf der Fahrerseite schließt sich direkt an das Sofa die komplett ausgestattete Küche an, diese verfügt grundrissabhängig über einen Kühlschrank mit einem Fassungsvermögen zwischen 140 und 175 Litern. Oberhalb der Sitzgruppe befindet sich ein Komfort-Hubbett für zwei Personen, welches elektrisch gesteuert werden kann und tagsüber platzsparend angehoben wird.

Erstmals mit Smart Lounge zu haben ist in der Modellsaison 2019 das Challenger Modelle Mageo 347 GA auf Fiat Ducato bzw. Ford Transit Basis. In diesem Modell wird das 140 Zentimeter breite Hubbett oberhalb der Sitzgruppe durch Einzelbetten im Heck ergänzt. Ebenfalls über eine Smart Lounge verfügen die Modelle Mageo 308 mit mittig angeordnetem, höhenverstellbarem King-Size-Bett, separater Dusche und Schiebetür zur Küche, Mageo 358 mit Raumbad und einen durch eine Tür abgetrennten Schlafraum sowie Mageo 348, welcher mit einer 130 Zentimeter breiten Couch trumpft. Ebenfalls erstmals mit einer Smart Lounge bestückt wurden die integrierten Challenger Modelle Sirius 3048 und Sirius 3067 GA.

Die Challenger Graphite-Serie besteht 2019 aus fünf Grundrissvarianten und zeichnet sich durch ihre exklusive Komplett-Ausstattung aus. Außen wirken die Fahrzeuge dank der granitfarbenen Außenwände edel und geben sich so bereits auf den ersten Blick als Graphite-Modelle zu erkennen.

Die All-Inclusive Graphite-Modelle wurden auf Ford Transit Basis gefertigt. Sie verfügen über ein Wandler-Automatikgetriebe und sind mit einem 170 PS starken Motor ausgestattet. Serienmäßig sind Features wie die beheizbare Windschutzscheibe, ein Regensensor sowie eine automatische Fahrlichtsteuerung mit an Bord. Darüber hinaus verfügen die Sondermodelle des französischen Herstellers über eine Rückfahrkamera, eine Aufbautür mit Fenster und doppelter Schließung sowie ein elektrisches Hubbett. Ebenfalls zur Serienausstattung gehören das VIP-Paket mit Klimaanlage, Beifahrer-Airbag und Tempomat sowie die Zentralverriegelung für Aufbau- und Fahrerhaustür und ein fünfter Gurtplatz. Somit erhält man für einem Preis ab 52.690,- Euro reichlich Ausstattung.

Auch der Genesis 274 präsentiert sich in der Modellsaison 2019 mit einem neuen Grundriss. Oberhalb der Sitzgruppe ganz vorn in dem 6,39 Meter langen Fahrzeug befindet sich ein elektrisch gesteuertes Hub-Stockbett, das sogenannte „Duo Bed“ welches im Vorjahr erstmals vorgestellt wurde. Da sich der Tisch der Sitzgruppe absenken lässt, kann der Bug des Genesis 274 variabel genutzt werden. Eine Umwandlung von Wohn- zum Schlafzimmer ist quasi mittels Knopfdruck möglich. Übrigens lässt sich in der neuen Grundrissvariante auch das komfortable Doppelbett im Heck des Fahrzeugs elektrisch betätigen. Unterhalb des Bettes im Heck befindet sich eine geräumige Fahrradgarage. Easy-Box-Staukästen sorgen für Ordnung an Bord. Weitere Highlights des neuen Grundrisses sind der raumhohe Kleiderschrank sowie der Waschraum mit Dusche. Da sich die Sitzgruppe vor dem Doppelbett in ein Kinderbett umbauen lässt, bietet das Fahrzeug ausreichend Platz für Familien. Der Basispreis des Challenger Genesis 274 liegt bei 47.990,- Euro.

Auch die Challenger Van-Modelle wurden für die Saison 2019 überarbeitet. So konnte zum Beispiel das Interieur durch Möbel in Eiche-Dekor sowie Zierstreifen in Chromoptik aufgewertet werden. Tischoberflächen in Marmoroptik tun ein Übriges, um das Gesamtbild harmonisch zu komplettieren. Die Elegance Versionen der aktuellen Van-Modelle trumpfen zudem mit Ausstattungsmerkmalen wie einer LED-Ambientebeleuchtung, einem hellen Küchenblock mit glänzenden Fronten, einer Corean Küchenarbeitsfläche und mit Polstern, die sich Anthrazitfarben von der hellen Umgebung absetzen. Auch Klimaanlage, zwei Panorama-Dachhauben, Tempomat, Insektenschutztür, elektrische Einstiegsstufe und der klappbare Dinettentisch sind im Ausstattungsumfang enthalten. Challenger Van-Modelle verfügen auch in der Saison 2019 über sechs Grundrissvarianten, die preislich bei 34.690,- Euro starten. Das attraktive Elegance-Paket schlägt noch einmal mit 5.250,- Euro zu Buche.

So überzeugt auch Challenger in der neuen Modellsaison mit interessanten Grundrissvarianten und der praktischen Smart-Lounge.

Weitere Artikel

Challenger Mageo 396

Challenger Mageo 396

Challenger Mageo 396 – Familienfreundlicher Teilintegrierter mit neuem Wohnraumkonzept Mit dem Mageo 396 ist es dem französischen Hersteller Challenger gelungen,…

Reisemobile
Eura Mobil Profila RS 695

Eura Mobil Profila RS 695

Eura Mobil Profila RS 695 Der Eura Mobil Profila RS 695 auf Fiat Ducato Basis überrascht dank clever positioniertem Heckbett…

Reisemobile

Face-to-Face: Niesmann+Bischoff

Face-to-Face: Niesmann+Bischoff bietet begehrte Grundriss-Variante für fünf weitere Arto Modelle an Aufgrund großer Nachfrage gestaltet Niesmann+Bischoff aktuell fünf Modelle der…

Reisemobile
Bürstner Lyseo Time T 727 G

Bürstner Lyseo Time T 727 G

Bürstner Lyseo Time T 727 G – Zeitgerechter Familienzuwachs Reisemobil-Hersteller Bürstner hat seiner Lyseo Time-Familie in diesem Jahr neuen Zuwachs…

Reisemobile
Niesmann & Bischoff Smove 7.4 E

Niesmann & Bischoff Smove 7.4 E

Niesmann & Bischoff Smove 7.4 E – Die smarte Art mobil zu reisen Kompakte Teilintegrierte mit dem Markenlogo von Niesmann+Bischoff…

Wohnmobile
Caravan Salon 2019 Düsseldorf