Modellsaison 2020: Concorde setzt den Centurion auf Iveco Daily und Atego Basis

„Concorde 21“ heißt der Fünfjahresplan, demzufolge das Unternehmen jährlich mindestens ein Modell technisch überarbeiten und mit dem neuesten Design versehen möchte. Im Rahmen dieses Projekts stellt Concorde für das Modelljahr 2020 neue Ausführungen der Luxus-Baureihe Centurion vor.

In der neuen Modellsaison soll der Concorde Centurion vielseitiger werden. So gibt es das luxuriöse Reisemobil dann nicht mehr nur auf der bewährten Actros-Basis, sondern zusätzlich auf Iveco-Daily- und Atego-Chassis. Interessant an der Sache ist, dass die Variante auf Iveco-Daily Basis gewichtstechnisch unterhalb der 7,5 Tonnen Marke bleibt und somit ohne Lkw-Führerschein gefahren werden kann. Damit dürfte das Gefährt für einen breiteren Kundenkreis interessant werden. Auf Iveco Daily 70C soll es den Centurion 860 LI sowie das Modell 910 MI geben. Beide mit 4-Zylinder, 3,0 Liter, 154 kW/ 210 PS und 470 Nm. Auf Atego Basis setzt Concorde den Centurion 990 GI sowie den 1060 GI, mit 6-Zylinder, 7,7 Liter, 220 kW/ 299 PS und 1200 Nm. Die bewährten Varianten auf Actros-Basis erhalten in der Modellsaison 2020 serienmäßig 6-Zylinder, 10,7 Liter, 290 kW/394 PS und 1900 Nm. Dies betrifft die Centurion Modelle 990 MI, 990 MT, 1100 GSI, 1160 GSI, 1165 GSI, 1200 GST, 1204 GST und 1205 GST. Ebenfalls neu sind die beiden zusätzlich verfügbaren Motorvarianten mit einer 10,7 Liter Motorisierung mit 394 PS und 1900 Nm sowie mit einem 12,7 Liter Motor mit 530 PS und 2600 Nm.

Zu beachten ist, dass der vergleichsweise kompakte Centurion 990 MT auf Actros-Basis ohne Slide-Out auskommt und keine Pkw-Garage besitzt. Dagegen wurde der Centurion 1204 GST in der Saison 2020 mit einer Fiat 500 Garage ausgestattet. Das Modell verfügt zudem über einen separaten Toilettenraum.

Sämtliche Concorde Centurion Modelle auf Actros-Basis wurden mit einem hochmodernen Kamera-System ausgestattet. Diese verfügen über zwei Displays und ersetzen das zuvor verfügbare Außenspiegelensemble. Dank der Kameras ist nicht nur die Fahrzeuglänge und der Minimalabstand zum Hintermann ersichtlich, sondern es kann darüber hinaus der Abstand eines herannahenden Fahrzeugs ermittelt werden.

Dank der Busschürzenklappen und einiger anderer Designfeatures sehen die Frontpartien der neuen Centurion Modelle sehr automotiv aus. Gekrönt wird das Design durch den Diamanten als Signet. Von älteren Modellen übernommen wurde die flächenbündig abschließende Markise. Sie wurde in den Fahrzeugkorpus eingelassen und minimiert während der Fahrt Windgeräusche. Darüber hinaus dient sie der Gesamtergonomie des Fahrzeugs.

Die Centurion Modelle wurden, und das ist gänzlich neu, mit dem praktischen Airline-Schienen-System ausgestattet. Dieses befindet sich im Heck-Stauraum und dient der Verzurrung von Transportgut, welches so während der gesamten Reise sicher untergebracht ist.

Ebenfalls neu ist das Ambilight im Fahrerhaus, welches Lichtakzente für einzelne Funktionsknöpfe und Bedienteile setzt, so dass diese dem Fahrer noch leichter zugänglich sind. Dies unterstützt das neu konzipierte Armaturenbrett, welches ergonomisch optimiert wurde und zwei Monitore (für Kamera und Navigation) sowie sämtliche Überwachungselemente klar strukturiert präsentiert.

Ein zentrales Verschlusssystem ver- und entriegelt in den Centurion Modellen der Saison 2020 auch die Aufbautür direkt über den Zündschlüssel.

Eine perfekt geformte Sitzgruppe sorgt für höchsten Komfort. Sie verfügt über flexible Rückenelemente. Ein neues Mediasystem mit Smart-TV und Soundbar sorgt auch in audio-visueller Hinsicht für Hochgenuss an Bord der neuen Concorde Centurion Modelle.

Der Küchenbereich lässt es wie selbstverständlich an nichts fehlen. Hier gehören Elemente wie die versenkbare Dreifachsteckdose, der elektromechanische Lift für die Kaffeemaschine, der Apothekerschrank mit zusätzlicher Ablagefläche, die doppelte Spüle und der Gastro-Wasserhahn zu den Highlights der ohnehin gehobenen Ausstattung.

So lohnt es sich bei der neuen Modellgeneration der Centurion Baureihe einmal genauer hinzuschauen. Viele Detaillösungen verbessern Design und Komfort an Bord bis hin zur Perfektion, was dem optimierten Concorde-Konzept zu verdanken ist.

Weitere Artikel

Rapido 696F

Rapido 696F – Zum Premium geadelt

Rapido 696F – Zum Premium geadelt Selbst Gutes lässt sich bekanntlich verfeinern. Diesem Motto entsprechend hat der französische Reisemobilhersteller Rapido…

Reisemobile
Concorde Centurion 860 LI

Concorde Centurion 860 LI

Concorde Centurion 860 LI – Liner-Luxus im Kompaktformat Luxusausstattung kompakt verpackt: In diesem Sinne lanciert Liner-Hersteller Concorde aus dem oberfränkischen…

Reisemobile Wohnmobile
Hymer auf Mercedes-Basis - Modellneuheiten der Saison 2020

Hymer auf Mercedes-Basis

Hymer auf Mercedes-Basis – Modellneuheiten der Saison 2020 Bei S- und B-Klasse fallen einem sofort diverse Mercedes-Benz Modelle ein. Doch…

Reisemobile Wohnmobile
Knaus Sun I 900 LEG

Knaus Sun I 900 LEG

Knaus Sun I 900 LEG – Der Platzhirsch aus dem Bayerwald Das ist wahre Größe: Mit stolzen 8,82 Metern Aufbaulänge…

Wohnmobile

Brinkmann Caravan Hausmesse

Einladung zur Hausmesse vom 20.09.-22.09.2019 – Kastenwagen der neuen Generation erleben Sie den Newcomer vom Caravansalon. Sensationelle Angebote warten auf…

Reisemobile Wohnmobile
Reisen & Caravan 2019