Campster – Kleines großes Multitalent

Morgens ins Büro fahren und nach Arbeitsschluss dann gleich übers lange Wochenende für die Outdoor-Aktivitäten in die Natur. Mit diesem Fokus hat der Campervan-Spezialist Pössl aus Ainring den Campster entwickelt und erstmals auf dem Caravan-Salon 2016 präsentiert. Damit stellten die Bayern nicht nur ein handlich preiswertes Freizeitfahrzeug, sondern gleich auch mal wieder eine eigene Marke auf die Räder. Die gehören zum Citroën SpaceTourer, der die technische Plattform des Campster bildet. Mit der Kombination aus dem französischen Kompakt-Van sowie einem dank herausnehmbaren Möbelmodulen multivariablem Innenraum hat Pössl/Campster ein klares Ziel vor Augen: Jungen Campern eine preisattraktive und konzeptionelle Alternative zu den etablierten Campingbussen auf Basis der VW T-Baureihe anzubieten. Das Konzept funktioniert, der Campster erfreut sich mittlerweile eine wachsenden Fangemeinde. Die elementaren Features sind verlockend: Für einen Basispreis von knapp 38.000 Euro bekommt man ein vollwertiges Alltagsmobil mit in der Bauhöhe tiefgaragentauglichem Panorama-Aufstell-Schlafdach, einer herausnehmbaren zweiplätzigen Schlaf-/Sitzbank sowie einem zusätzlichen Einzelsitz zum flexiblen Einklinken in die zweite oder dritte Reihe. Die Cockpitsitze lassen sich um 180 Grad schwenken und ein dahinter verstaubarer Klapptisch kann in den Küchenblock eingehängt werden. Der ist komplett mit einem Zweiflammkocher, einer 2,8 kg-Gasflasche, einer Spüle sowie Wasserkanistern ausgestattet und lässt sich zum Outdoor-Köcheln herausnehmen. Weshalb allerdings die in der Aufpreisliste mit 550 Euro notierte linke Schiebetüre eine eher zwingende Option ist. Ebenfalls als Sonderausstattung gibt es eine fest eingebaute oder – was der Philosophie zur Flexibilität gerechter wird – eine herausnehmbare Kühlbox mit 16 Liter Kapazität. Sie steht mit jeweils 699 Euro in der Aufpreisliste. Hier finden sich dann auch weitere praxisorientierte und teils für einen kommoden Camperurlaub unverzichtbare Features: Ein „must have“ ist die Webasto Air Top 2000 STC RV Komfort Dieselheizung mit Höhenkit für 2.199 Euro, ein „nice to have“ das Erweiterungspaket zur Outdoorküche mit Strom-Verlängerungskabel, Standfüßen und einem Teleskopfuß-Tisch für 199 Euro. Empfehlenswert ist zudem die mit ebenfalls 199 Euro veranschlagte Verbreiterung auf 145 cm für das Bett der Schlaf-/Sitzbank. Stauraum für Kleidung und Equipment bieten ein links im Heck eingestellter Hochschrank, in dem auch die Elektrikzentrale installiert ist. Die Versorgung übernimmt hierbei ganz Campervan-typisch eine 95 Ampere starke Zweitbatterie.

Darüber hinaus punktet auch das Basisfahrzeug Space Tourer mit einer umfangreichen Serienausstattung, zu der beispielsweise das praktische Element einer separat nach oben öffnenden Scheibe in der Heckklappe zählt. So lassen sich kleinere Gegenstände mal eben schnell in den hinteren Raum ablegen, ohne gleich die sperrige Klappe hoch- und wieder herunterziehen zu müssen. Zudem präsentiert sich der SpaceTourer in der Pkw-Ausführung mit einer Vielzahl der Citroën-typischen Komfort- sowie Sicherheitsfeatures und Fahrassistenzsysteme – so zählen unter anderem ABS und ESC, Müdigkeitswarner, Berganfahrhilfe, Regen- und Lichtsensor oder ein Tempomat mit Begrenzer zur Serienausstattung. Gegen Aufpreis lässt er sich zudem mit einem Head-up-Display, einem adaptiven Geschwindigkeitsregler, einem aktiven Notbremsassistenten oder einem Tote-Winkel-Warner in den Rückspiegeln ausstatten. Neben dem Basistriebwerk sind eine 120 PS-Version des 1,5 Liter BlueHDI sowie drei Leistungsvarianten des 2,0 Liter großen Diesel (120, 150 und 177 PS) in Kombination mit einem 6-Gang-Schaltgetriebe verfügbar.

Text: Egbert Schwartz, Fotos: Campster, E. Schwartz

 

Basisfahrzeug | Chassis: Citroën SpaceTourer | Fensterbus

Motor | Antrieb: 1,5 l BlueHDI 100, 75 kW/102 PS, Euro 6D Temp | Frontantrieb, 5-Gang-Schaltgetriebe

Masse & Gewichte:

            Außenmaße: L/B/H: 496/192/196 cm

Stehhöhe:        ca. 185 cm

Fahrgewicht: 2.200 kg

Gesamtgewicht: 2.690 kg

Zuladung: 490 kg

Radstand: 327,5 cm

Ausstattung:

Sitzplätze/mit Gurt:     5/5

Sitzgruppe:      Schlaf-/Sitzbank, ww. Einzelsitze, einhäng-/längsverschiebbarer Tisch, drehbare Cockpitsitze

Schlafplätze:   2 x Aufstelldachbett 190 x 110 cm, 2 x Schlafbank 212 x 112 cm

Kuchenblock links (herausnehmbar):            2-Flamm-Gaskocher, Spüle, jew. mit  Glasabdeckung, 16 Liter Kompressor-Kühlbox (optional)

Installation:

Frisch-/Abwassertank:            10 / 10 Liter, Kanister

Heizung:         optionale Webasto Airtop 2000 STC RV Komfort mit Höhenkit (Diesel/Luft)

Aufbaubatterie:           95 Ah

Gasvorrat:       1 x 2,8 kg

Preis: ab 37.999,- Euro

Hersteller: Pössl Freizeit und Sport GmbH, Dorfstraße 7, 83404 Ainring, Tel. 08654 / 4694-0, www.poessl-mobile.de

Weitere Artikel

Volkswagen T6_1

Volkswagen T6.1

Volkswagen T6.1: Diagonales Design und markantes Exterieur in der aktualisierten T-Baureihe Mit dem T6.1 präsentiert Volkswagen ein aktuelles Update der…

Kastenwagen
Vanjoy – Campervan, Transporter

Vanjoy – Campervan

Vanjoy – Campervan, Transporter und mobiles Büro ein cleveres Konzept auf kleinstem Raum Bisher nur als Konzept und doch voll…

Kastenwagen
Opel Vivaro

Opel Vivaro noch flexibler

Neue Generation – neuer Maßstab: Opel Vivaro noch flexibler, noch wirtschaftlicher Mit der dritten Generation des Vivaro möchte Opel nicht…

Kastenwagen
Pössl Campster

Pössl Campster

Campster – Kleines großes Multitalent Morgens ins Büro fahren und nach Arbeitsschluss dann gleich übers lange Wochenende für die Outdoor-Aktivitäten…

Kastenwagen
Megamobil

Mega Sport 640: Megamobil

Mega Sport 640: Komfortables Megamobil mit extra viel Stauraum Das Modell Mega Sport 640 aus dem Hause Megamobil wendet sich…

Kastenwagen Reisemobile
Caravan Salon 2019 Düsseldorf