Mobilvetta Vollintegriert

Mobilvetta Vollintegriert

Mobilvetta gehört zweifelsohne zu den etablierten Marken in Italien.

Das zur SEA-Gruppe gehörende war schon immer für ein herausragendes Design bekannt. Trotzdem verhinderten Probleme bei Vertrieb und Marketing den Durchbruch der Marke in Deutschland. Hinzu kamen Probleme beim Service und eine nicht reibungslos funktionierende Ersatzteilversorgung. Dies hat sich seit der Übernahme der SEA-Gruppe durch die Trigano-Gruppe deutlich gewandelt. Verantwortlich für Vertrieb und Service zeichnet jetzt das Trigano Haus, das in Sprendlingen am Sitz der Firma Eura Mobil beheimatet ist.

Viel Entwicklungsarbeit

Passend zur innerbetrieblichen Umstrukturierung hat Mobilvetta seine Modellpalette überarbeitet. Dabei hat Mobilvetta besonderes Augenmerk auf die Spitzenklasse der Vollintegrierten gelegt. Bereits in der vergangenen Saison erneuerte Mobilvetta erneuerte seine integrierte Baureihe K-Yacht. Zur Saison 2017 übernahm die Baureihe das Front-Design mit der aufwendigen Bugmaske und der markanten Kühlerfront der darüber positionierten Tekno-Line-Baureihe. Ein neues grafisches Design komplettiert den neuen Außenauftritt. Außerdem erhielt die K-Yacht Baureihe den Technikboden und die Stauklappen in den Seitenschürzen der Top-Baureihe. Mit der Option, künftig auf Wunsch die Fahrzeuge mit Alde-Warmwasserheizung oder AL-KO Tiefrahmen auszustatten, hat Mobilvetta den Geschmack der anspruchsvollen Kundschaft in der Königsklasse getroffen. Eine weitere Aufwertung erfährt die Baureihe durch neue Oberflächenmaterialien für Tische und Arbeitsplatten. Hinzu kommen viele textile Detailverbesserungen wie zum Beispiel eine neue Kopflehne am Heckbett. Der aufgewertete Innenraum wird funktional durch einen neuen Drei-Flammen-Kocher ergänzt. Im Serienumfang gehören 16 Zoll Stahlfelgen, die manuelle Motor-Klimaanlage sowie ein Verdunklungsplissee im Fahrerhaus. Insgesamt sind in dieser Baureihe aktuell vier Grundrisse erhältlich.

K-Yacht Tekno Design – italienische Faszination
Zur aktuellen Reisemobilsaison hat Mobilvetta seine neue Top-Baureihe bei den Integrierten vorgestellt. Die K-Yacht Tekno Design verkörpert eine revolutionäre neue Formensprache im Interieur. Die „V-Konzept“ genannte Designsprache ist von modernem italienischem Yacht-Design inspiriert, repräsentiert mit dem ebenso weichen wie dynamischen, offenen V aber eine ganz eigene konsequente Formensprache. Fließende Formen mit ansatzlos integrierten funktionalen Komponenten prägen dabei die zweifarbigen Möbel. Das zeigt sich bei den gerundeten Oberschränken, die mit weichem Schwung in kontinuierlichem Radius nahtlos in die Beleuchtungsbaldachine an der Decke übergehen und damit den V-SKY an der Decke symbolisieren. Auch im Schlafzimmer findet sich die fließende Anbindung der Oberschränke an den Deckenbaldachin.

Der Küchenblock begeistert mit dem Formteil V-TOP aus einem Guß, das Arbeitsfläche, Spüle und Spritzschutzwand mit Armaturenhalterung in einem einzigen Bauteil  verkörpert. Auch Kocher und Board für Gewürze oder andere Küchenutensilien sind im diesem Element integriert. Im Badezimmer wiederholt sich dieses Prinzip der geschwungenen Ablagefläche aus einem Spritzgußteil mit eingefügtem Waschbecken. Die zum gegenläufig geöffneten V stilisierte, ebenfalls dynamisch gerundete Sitzbank bildet mit der Küche eine nahtlose optische Einheit mit bündig integrierten Auszügen an der Seite und in der Küchenfront. Die Abschlusskante der Küchen-Arbeitsfläche läuft optisch gut  angebunden in gleicher Stärke als Sitzbankabschluss mit Armlehne weiter bis zum Sitzpolster. In das Polster sind zwei Einzelsitzflächen eingearbeitet. An der Stirnseite der Sitzbank ist ein Touchpad für die Lichtsteuerung glattflächig integriert. Die Leuchten sind formschlüssig in die Decken- und   Möbelstruktur eingelassen. Die betonen den flächigen, glatten Oberflächencharakter im Tekno Design. Auch in den Details für den zweiten Blick zeigt sich  die konsequente Formensprache – so etwa an dem gerundeten Kleiderschrank-Korpus und den gerundeten Bettmöbeln, oder an der abnehmbaren Tasche V-BAG im passenden Design. Ein neuer Tisch mit klappbarer  und um 360 Grad drehbarer Tischplatte und das in den Möbelbau integrierte Audio-System beweisen, dass die praktischen Qualitäten auch bei den Details der neuen Baureihe nicht vergessen worden sind.

Mit drei Grundrissen startet Mobilvetta in die neue Generation seiner Top-Integrierten. Die Modelle können optional auch auf AL-KO Chassis geordert werden. Die beiden mit je 7,44 Meter gleich langen Zentralbett-Grundrisse (Tekno Design 79 und 89) unterscheiden sich vor allem im Bad-Bereich, wo der 79 die Raumbad-Variante mit Waschbecken an der Wand zum Schlafraum und mehreren Schiebetüren repräsentiert, während der 89 den Klassiker mit zwei separaten Kabinen darstellt. Der Einzelbettgrundriss Tekno Design 85 zeigt den typischen Grundriss für den deutschen Markt, der sich mit ebenfalls 7,44 Meter in das übliche Längenmaß dieser Klasse einreiht. Die Preise für die neue Top-Baureihe starten bei 79.590,- Euro.  

Info: www.mobilvetta.it

la strada Avanti EB

la strada mit dem Modell Avanti EB

Das bislang aus klassischen Reisemobilen bekannte Konstrukt zweier Einzelbetten wird auch von Fans der Camper auf Kastenwagenbasis immer öfter n...

Vario Signature 1200

Vario  – Rollender Luxus auf zwölf Metern Länge

Der Trend mag, ganz allgemein betrachtet, zu kompakten Reisemobilen mit hoher Alltagstauglichkeit gehen und doch gibt es einen...