Mautdschungel Europa

Mautdschungel Europa

Durchblick behalten trotz unterschiedlicher Systeme

Regelmäßig in der Ferienzeit ist Europa ein Dschungel, nicht etwa voller Grünpflanzen und Orang-Utans, sondern Mautdschungel. Die Grenzen mögen relativ offen sein, die Straßen sind es nicht. Mautgebühren werden fällig. Dabei sind Vorgehen und Kosten in einzelnen Ländern absolut unterschiedlich, so dass es schwierig ist, den Überblick zu behalten, vor allem dann, wenn man auf der Fahrt an den Urlaubsort mehrere Länder durchquert. Immer mehr Straßen in Europa sind mautpflichtig. Dabei ist es häufig erforderlich, sein Fahrzeug vor der Reise online zu registrieren. Manchmal muss man auch bereits vor der Reise eine E-Vignette kaufen. So ist es unerlässlich, sich vor dem Urlaub genau zu informieren und entsprechende Schritte einzuleiten. Eine übersichtliche Orientierungshilfe vor Reiseantritt bieten zum Beispiel die ADAC-Geschäftsstellen. Aber auch unter www.maps.adac.de kann man sich einen Überblick verschaffen. Wer bereits unterwegs ist, findet in der ADAC Maps App hilfreiche Orientierung zu den Mautgebühren in Europa.

Viele Touristen trifft die zunehmende Digitalisierung der Mautgebühren immer noch völlig unvorbereitet. Ein Beispiel ist Paris. Um mit dem Auto durch die Innenstadt zu fahren benötigt man eine Umweltplakette. Diese muss jedoch mindestens drei Wochen vorher online bestellt werden. Auch Länder wie Portugal oder Polen setzen auf einzelnen Streckenabschnitten auf elektronische Bezahlsysteme. Man erwirbt einen Transponder, welcher schließlich die gefahrenen Kilometer ermittelt. E-Vignetten gelten auch in Ungarn, Rumänien und der Slowakei. In England, Irland und Italien muss man sich für ganze Streckenabschnitte vorab im Internet registrieren. An vielen Mautstellen kann nur mit Kreditkarte bezahlt werden. Personal steht hier gar nicht erst zur Verfügung. Dies gilt in besonderem Maße für Frankreich, Italien und Spanien. Ländertypische Klassifizierungen für Mautgebühren erschweren zudem das Reisen, denn die Klassifizierungen sind keinesfalls einheitlich. Vor allem Wohnmobilisten und Gespannfahrer sollten sich daher unbedingt vorher informieren, sonst ist es im Zweifelsfall gar nicht so einfach, durch Europa zu reisen. Zurzeit gibt es innerhalb der Europäischen Union in neun Ländern eine streckenbezogene Maut. Hierzu gehören Frankreich, Griechenland, Großbritannien, Irland, Italien, Kroatien, Polen, Portugal und Spanien. Auch in den Nicht-EU-Ländern Bosnien-Herzegowina, Mazedonien, Norwegen, Serbien, in der Türkei und in Weißrussland wird nach gefahrenen Kilometern abgerechnet. Dabei ist nicht immer das gesamte Autobahn- oder Schnellstraßennetz mautpflichtig. In einigen Ländern wird eine Sondermaut für Brücken, Tunnel und Pässe fällig. Dies betrifft zum Beispiel Österreich, die Schweiz, Italien, Frankreich, Dänemark und Schweden. In Ländern wie Bulgarien, Österreich, Rumänien, der Schweiz, der Slowakei, Slowenien, Tschechien und Ungarn benötigt man sowohl auf Autobahnen als auch auf Schnellstraßen eine Vignette, welche unterschiedlich lange Gültigkeit hat. Verstöße gegen Mautregeln sind kein Kavaliersdelikt. Tatsächlich können sie teuer werden. Und dies gilt nicht etwa nur, wenn man keine Maut bezahlt, sondern auch, wenn man eine Vignette nicht ordnungsgemäß an der Windschutzscheibe angebracht hat. In Slowenien drohen gar bis zu 800,- Euro Strafe für Mautsünder. Richtig teuer wird es auch in Österreich (ab 120,-Euro), der Schweiz (190,- Euro plus Vignettenkosten) und Tschechien (ab 185,- Euro). So ist es unerlässlich, sich bereits vor der Reise über Mautgebühren zu informieren und sich gegebenenfalls bereits vor Reiseantritt online zu registrieren oder eine E-Vignette zu erwerben.

Frischer Rhabarber vom Grill

Frischer Rhabarber vom Grill

Rhabarber genießt man zumeist als Kompott, Kuchen oder zusammen mit Erdbeeren als Marmelade. Könnte man das Obst aber zum Beispiel auch grillen?

...

Malibu I 430 Reisemobil

Bei Reisemobilhersteller Malibu gibt's Familien-Nachwuchs: Frisch zur Saison 2018 hat die Carthago-Tochter den mit 6,95 Meter kompakten Grundriss 430 lanciert. Der ist parallel als Teil- sowie h...