Irmscher Vivaro Liner 68

Irmscher Vivaro Liner 68

Irmscher Vivaro Liner 68 – Limitiertes Sondermodell zum Jubiläum

Klar, dass Opel-Tuner Irmscher seine Kunden mit einem ganz besonderen Modell am 50-jährigen Firmenjubiläum teilhaben lässt. Auch der Umbau des 500.000. Fahrzeugs, welcher im März dieses Jahres abgeschlossen wurde, ist ein Grund zu Feiern. Und so steht er da, der Irmscher Vivaro Liner 68, ein nicht nur optisch einzigartiger Campingbus zur Jubiläumsfeier.
Ehrensache, dass der Liner 68 sich auf tiefergelegtem Fahrwerk präsentiert. Auch die tiefgezogene Frontschürze, der modifizierte Kühlergrill, die Seitenschweller sowie der Heckspoiler unterstreichen den Irmscher-Look, wel

cher durch die typische Farbgebung vervollständigt wird.Der Irmscher Vivaro Liner 68 rollt auf 20-Zoll-Rädern im „Heli Star“ Design mit Pirelli Reifen über die Straßen und zeigt auch unter der Motorhaube Stärke, denn Irmscher bietet eine Leistungssteigerung von 145 auf 175 PS.

Innen wertet das ab Werk verfügbare Irmscher-Tourer-Paket mit Lederapplikationen und Velourteppichen das Design merklich auf. Ansonsten ist der Campingbus funktional gestaltet. Die von Irmscher entwickelten I-Flex Möbel sind modular designt und sorgen mit frischen Farben in kontrastierendem Rot und Grau für starke Akzente. Mit an Bord ist neben zahlreichen Staufächern und einem praktischen Tisch auch eine gut ausgestattete Küche mit zwei-flammigem Edelstahl-Kocher, Spüle und Kühlbox. Bei Bedarf ist der Kocher entneh mbar, so dass man ihn kurzerhand als Outdoor-Küche nutzen kann oder den Raum als Stauraum zur Verfügung hat, wenn man den Kocher unterwegs einmal nicht benötigt. Ein jeweils 25 Liter fassender Abwasser- und Frischwassertank runden die Ausstattung des Campingbusses sinnvoll ab.Ein ausgeklügeltes Stauraumsystem in Taschenform sorgt dafür, dass die Garderobe auf Reisen in ausreichendem Umfang untergebracht werden kann. Dabei ist das System sowohl von innen als auch von außen zugänglich.

Ein Doppelbett entsteht im Handumdrehen, so dass zwei komfortable Schlafmöglichkeiten an Bord vorhanden sind. Laut Irmscher soll der Rückbau vom Campingbus zum Transporter innerhalb von rund 10 Minuten zu bewerkstelligen sein, so dass das Fahrzeug über ein Höchstmaß an Flexibilität verfügt und sowohl Reisebegleiter als auch Transporter für Personen oder Güter sein kann.

Das flexible I-Flex-System wiegt rund 80 kg und wird mit Zurrgurten im Fahrzeug befestigt. Es soll auch für andere Transporter wie etwa den Ford Transit oder VW T5/T6 verfügbar sein. Der Einzelpreis beträgt rund 4000,- Euro.
Der Irmscher Vivaro Liner 68 ist als streng limitiertes Jubiläumsmodell zu haben. Tatsächlich werden lediglich 68 Exemplare hergestellt. Bestellen kann man das Fahrzeug bei Irmscher direkt oder bei einem Irmscher-Opel-Partner. Je nach Ausstattung und Motorisierung kostet der Liner 68 ab rund 30.000,- Euro. Irmschers Ausbau schlägt mit 12.000,- Euro zu Buche. Wählt man das Top-Modell mit 175 PS Motor kostet das Fahrzeug etwa 45.000,- Euro.

Westfalia Kepler Six

Westfalia Kepler Six: Flexibles Multitalent mit hoher Alltagstauglichkeit

Mit dem Kepler Six setzt Traditionshersteller Westfalia auf Flexibilität. Der Campingbus auf VW T6 Basis ver...

Autocamp Travel Deluxe

Komfortables Kastendachzelt mit integriertem Vorzelt

Autodachzelte erfreuen sich seit jeher bei Campern großer Beliebtheit. Man ist unabhängig, kann sein Bett quasi überall aufschl...