Caravan Salon 2017: Hahn-Zelte

Caravan Salon 2017: Hahn-Zelte

Qualität aus europäischer Fertigung

Die Marke Hahn Zelte gibt es bereits seit dem Jahr 2010, erstmals jedoch ist man in dieser Saison als eigenständige Marke auf dem Caravan Salon in Düsseldorf vertreten, ein Meilenstein in der Erfolgsgeschichte des jungen Unternehmens, welches vor allem auf Qualität und Ausstattung setzt. Ein erstes Dauerstandzelt wurde 2010 unter dem Markennamen Hahn-Zelte in einer europäischen Näherei gefertigt. Übrigens ist es auch heute noch genau diese Näherei, die mit hoher Fachkompetenz und viel Engagement die Zelte des Unternehmens nach hohen Qualitätsstandards fertigt. Eine Zusammenarbeit, die sich nunmehr seit Jahren bewährt hat.  Die Marke Hahn-Zelte hat sich vor allem auf Vorzelte spezialisiert, wobei der Fokus auch heute noch auf dem Dauerstandzelte-Segment liegt. Dabei legt das Unternehmen in besonderem Maße Wert auf eine qualitativ hochwertige Fertigung. Dies spiegelt sich in der Kundenzufriedenheit wider. Eine hochwertige Ausstattung tut ein Übriges, um Hahn-Zelte so beliebt zu machen. Tatsächlich verfügen Hahn-Zelte zum Beispiel serienmäßig über drei Klett-Kanäle im Dach und fünf Sturmgurt-Clips. Dabei sind derartige Features normalerweise eher als Sonderanfertigung zu haben.

Besonders beliebt ist das freistehende Dauerstandzelt „Bern“. Es wurde über Jahre stetig weiterentwickelt und ist in Maßen von bis zu 3m Tiefe und 6,5 m Breite zu haben. Es eignet sich vor allem für Dauercamper, die den Campingplatz auch einmal verlassen möchten, um andere Gegenden kennenzulernen. In diesem Fall reist man einfach mit dem Freizeitfahrzeug weiter, während das Dauerstandzelt vor Ort verbleiben kann. Das Modell „Bern“ wurde bereits vor 20 Jahren von Frau Hahn sen. entwickelt und zunächst als Einzelanfertigung angeboten. Zu dem aktuellen Sortiment der Firma Hahn-Zelte gehören zwei Arten von Schutzdächern, sechs unterschiedliche Dauerstandzelte, drei Reise- und Saisonzelttypen, zwei komfortable Reisezelte, ein variables Markisenzelt, ein Sonnendachtyp sowie vier Arten von Teilzelten.  Im Segment der Reisevorzelte bietet Hahn neue Modelle mit einer Tiefe von bis zu drei Metern. Diese Zelte zeichnen sich darüber hinaus durch bodentiefe Fenster aus.

Auch das Hahn-Markisenzelt verfügt über eine besondere Ausstattung. Serienmäßig bietet es vier Türen, zwei davon mit Fenstern. Ein rundherum-Veranda-Effekt ist möglich. Das Markisenzelt ist mit vielen verschiedenen Markisentypen unterschiedlicher Hersteller kompatibel. Ab Herbst 2017 wird das Hahn-Markisenzelt auch für Markisen an Kastenwagen verfügbar sein. Dies zeigt, dass die Firma Hahn sich stetig weiterentwickelt und sich dem Zeitgeist anpasst. Dabei setzt das Unternehmen durchgängig auf eine qualitativ hochwertige Arbeit, ein modernes, zeitgemäßes Design sowie auf innovative Produkte. Kundenansprüche und Feedback werden stets gerne in die Entwicklung neuer Produkte mit eingeschlossen.

Mittelalter, Westerntag und Wiesnkönig

Spätsommer auf dem Gitzenweiler Hof

Auch im Spätsommer lockt der Campingpark Gitzenweiler Hof mit einem breit gefächerten Erlebnis-Programm für Groß und Klein nach Lindau an den ...

Kompakte Einsteigermodelle

CMT 2018: Caddy Beach, Campster oder Stadtindianer – Kompakte Einsteigermodelle im Vergleich

Auch in diesem Jahr bot die CMT in Stuttgart zu Beginn des neuen Reisejahres einen ausge...